»Home
»News
»GoJu KaraTe
   Geschichte
   Etikette
   Philosophie
   S.O.H.F. Verband
   Stammbaum
   Training
»Schulen / Dojos
»Intern
»Events
»Presse
»Impressum
»Links

Geschichte des KaraTe

Die Ursprünge des KaraTe liegen auf Okinawa, einer japanischen Insel die sich bis nach China ausdehnt.

Es gab sehr früh Kontakte zu China. Japanische Meister brachten von ihren Reisen nach China neue Techniken mit, die in das bestehende frühe Kampfsystem auf Okinawa eingebaut wurden.

So entwickelte sich das Kampfsystem unter chinesischem Einfluss weiter, und später wurden außerdem noch philosophische und gesundheitliche Aspekte in dieses System eingebaut.

Ein weiterer bedeutender Schritt in dieser Entwicklungsgeschichte war ein Waffenverbot für alle Okinawaner. Aus diesem Umstand entwickelten sich Techniken, die mit verschiedensten landwirtschaftlichen Geräten (als Waffen benutzt) geübt wurden.

Im weiteren Geschichtsverlauf entwickelten sich auf Okinawa verschiedene Stilrichtungen des Kampfsystems (im 20. Jahrhundert in KaraTe umbenannt: Technik der leeren Hand). Eine davon war das GoJu Ryu, gegründet von Chojun Miyagi.

Die Geschichte des GoJu KaraTe

Gegründet von Chojun Miyagi war es eine Verbindung von harten und weichen Techniken. In diesem Stil erkennt man deutlicher als bei anderen Stilen den chinesischen Einfluss (weiche Techniken).

Vererbt wurde es an Gogen Yamaguchi, einer der wichtigsten Schüler Miyagis. Er verbreitete diesen Stil in Japan und anderen Ländern.

Die Geschichte des Urban GoJu KaraTe

Als erster „Nicht-Asiate“ erhielt Peter Urban - auf Japan stationiert als Mitglied der USNavy - das Privileg im KaraTe Dojo unter Gogen Yamaguchi zu trainieren. Als er nach Amerika zurückkehrte, eröffnete sein erstes Dojo in Chinatown, New York.

Am 7. April 2004 verstarb Peter Urban in New Jersey. Er gilt heute als der wichtigste amerikanische KaraTe Pionier. Er hat das traditionelle GoJu Ryu maßgeblich zu einem modernen KaraTe Stil (Urban GoJu) weiter entwickelt.

Was bedeutet GoJu Ryu?

Die Namensgebung fand auf einer Demonstration aller japanischen Kampfkünste statt. Der GoJu Ryu Vertreter wurde nach dem Stilnamen gefragt. Spontan antwortete dieser: "Hanko Ryu" (halb-schwierig).

Der Schüler erzählte es Miyagi, und er zitierte den Satz "Alles im Universum atmet hart und weich" (Zit. Bubishi). Hieraus entstand der Stilname GoJu Ryu (hart-weich Stil).